Joseph Weisbrod, Berliner Zeitung:

Doch erst 1961, vor 60 Jahren, traten in der Bundesrepublik die ersten 340 Zivis ihren „Ersatzdienst“ an. Zwölf Jahre später, im September 1973, stelle ich den Antrag auf Anerkennung als Kriegsdienst­verweigerer. In einer Zeit des Kalten Krieges und des Vietnamkriegs, mit 1,4 Millionen getöteten vietnamesischen Zivilisten. Beim Massaker von My Lai, einem vietnamesischen Dorf, ermordeten am 16. März 1968 US-Soldaten auf Befehl des später frei gesprochenen Leutnants William Calley 504 Menschen, meist Frauen, Kinder und Alte.

This is the second paragraph of Weisbrod’s article about how he spent several years substituting civil service for Germany’s military draft. What struck me was reading his reference to Mỹ Lai, 50 years after the massacre, a week after I realized that while for many my age the place name immediately conjures photos of bodies, for the generation after mine the words have no resonance.

Demo gegen Militarismus in Bonn, 1980 | imago/Klaus Rose

Bookmark the permalink.

Leave a Reply